Inhalt

Flüchtlinge, die sich für das Stipendienprogramm „Leadership for Africa“ bewerben können

Finn Church Aid (FCA) - Uganda's Complementary Pathways partner and UNHCR Regional Office Nairobi, together with the DAAD Director Dorothee Weyler and Chris Lasmothey, a Programme Officer at the DAAD Regional Office Nairobi. © DAAD Kenya

Der DAAD hat vor vier Jahren ein neues Stipendienprogramm „Leadership for Africa“ (LfA) eingeführt, um jungen Flüchtlingen und einheimischen Wissenschaftlern aus ausgewählten Ländern ein Masterstudium in Deutschland zu ermöglichen. In diesem Jahr müssen die LfA-Bewerber entweder die Staatsangehörigkeit von Burundi, Kenia, Ruanda, Südsudan oder Uganda besitzen oder Flüchtlinge sein, die in einem dieser Länder leben.

An einem schönen Mittwochmorgen im Mai besuchten das Hochkommissariat für Flüchtlinge der Vereinten Nationen (UNHCR) und Finn Church Aid (FCA) aus Uganda die DAAD-Außenstelle in Nairobi, um über das LfA-Stipendienprogramm zu diskutieren und bessere Möglichkeiten zu finden, den Zugang zu DAAD-Stipendien in Zukunft zu verbessern. Neben der Diskussion über das LfA-Programm erörterte das Team auch Strategien zur Förderung von Inklusion und Vielfalt in Stipendienprogrammen.

Gleichzeitig besuchte ein Programmbeauftragter des DAAD Nairobi Juba, Südsudan, und stellte den Flüchtlingen und Einheimischen an der Universität Juba, im UNHCR-Büro und im m-Gurush-Büro die vom DAAD geförderten Stipendien vor, insbesondere das Stipendienprogramm „Leadership for Africa”.

After an info session with students of the University of Juba, South Sudan© DAAD Kenya

Der DAAD dankt der Kommission für Flüchtlingsangelegenheiten in Juba, die den DAAD offiziell um die Durchführung der Informationsveranstaltungen gebeten und bei der Koordinierung sowohl des tatsächlichen Treffens mit den Flüchtlingen als auch des virtuellen Treffens aus einem Flüchtlingslager geholfen hat. Ein besonderer Dank geht an das m-Gurush-Team für die wunderbare Unterstützung des DAAD.

© DAAD Kenya

Im April 2024 besuchte der DAAD die Makerere-Universität in Kampala, Uganda, und hielt eine Informationsveranstaltung zum Stipendienprogramm „Leadership for Africa“ ab. Der UNHCR und Windle International verbreiteten Informationen an Flüchtlinge in Lagern, die digital teilnahmen.

Anfang März dieses Jahres besuchte der DAAD die Kigali Independent University und veranstaltete nach einem Treffen mit der Universitätsleitung eine Informationsveranstaltung für Flüchtlinge und Staatsangehörige über das Stipendienprogramm Leadership for Africa.

© DAAD Kenya

Hier finden Sie weitere Informationen über das Stipendium. Die Bewerbungsfrist endet am 7. Juni 2024 für einen Studienbeginn im Winter 2025.

 

Anzeigen deutscher Hochschulen

1/0

Kontakt

Screenshot der Landkarte mit Markierung des DAAD-Standorts