Inhalt

DAAD Nairobi und Ministry of Education in Kenia vereinbaren engere Zusammenarbeit

German Ambassador Annett Günther accompanied by the DAAD Nairobi Director Beate Schindler-Kovats at the invitation of the PS Nabukwesi in the Kenyan Ministry of Education © DAAD Kenya

Auf Einladung des kenianischen Bildungsministeriums, Staatssekretär (PS) Ambassodor Nabukwesi vom State Department for University Education and Research im Beisein des Director University Education Darius Mogaka Ogutu und seines Deputy Charles Obiero fand am 01.03.2022 ein Treffen mit der Deutschen Botschafterin in Kenia, Frau Annett Günther, der Kulturattaché Frau Ulla Koos und der Direktorin des DAAD Regional Office in Nairobi, Frau Beate Schindler-Kovats im Ministerium statt.

 

Das einstündige Treffen diente dem Kennenlernen und Austausch. Die kenianische Regierung wünscht mehr und intensivere Kooperationen mit Deutschland und möchte die Hochschulbeziehungen ausbauen.

Der DAAD bietet Stipendienprogramme und individuelle Fördermöglichkeiten für Kenianerinnen und Kenianer nach Deutschland und innerhalb Afrikas an, es gibt zahlreiche Hochschulkooperationen zwischen deutschen und kenianischen Hochschulen. Ein großes Netzwerk an aktiven Alumni unterstützt die Anbahnung neuer Kooperationen und ist in Vereinen organisiert.

Es wurde vereinbart, dass das Ministerium die Förderprogramme mit Deutschland stärker in der Bekanntmachung unterstützt, seine sozialen Netzwerke für Ausschreibungen aktiviert. Das Team des Direktorats für University Education wird in Kürze das DAAD Regionalbüro in Nairobi besuchen, um direkt in den Austausch mit dem Programm Officern des DAAD für die verschiedenen Programme zu treten und über engere Zusammenarbeit für das Marketing zu beraten.

 

Anzeigen deutscher Hochschulen

1/0

Kontakt

Screenshot der Landkarte mit Markierung des DAAD-Standorts